Sonntag, 30. Juni 2013

Mein Fazit zur Almased-Startphase

Hallo meine Lieben,

eine Woche Almased ist nun rum, deshalb schreibe ich heute über meine Erfahrungen mit der Startphase.

Durchhalten ist angesagt - und das ist gar nicht so schwer

Sich flüssig ernähren?? Nur trinken?? Nichts essen?? - Das klingt doch UNVORSTELLBAR!!! Dachte ich anfangs jedenfalls. Ich hatte die schlimmsten Befürchtungen, wie z.B.: werde ich das Zeug direkt wieder auskotzen? Bekomme ich davon Durchfall? Werde ich die ganze Zeit Hunger haben? Werde ich ausgelacht?

Leute, ich muss gestehen: ich hatte total Schiss vor dem ersten Shake, vor dem ersten Tag, vor der ersten Woche und jetzt ist die schon um und das völlig problemfrei.

3 Shakes am Tag und dazu 2-3l Wasser - das ist die Almased-Startphase, Bildquelle: thieme.de


Anfangs ist es etwas gewöhnungsbedürftig. Der Geschmack von Almased pur ist ziemlich langweilig, deshalb habe ich pur nur einmal getestet und dann allerlei Varianten ausprobiert. Damit konnte ich die erste Woche ganz locker überstehen. Mal was süßes, mal was würziges, mal was scharfes - genau wie sonst auch, nur in flüssig. Und dazu 2-3 Liter Wasser am Tag. Das fiel mir viel schwerer als den Shake zu trinken! Meine Lieblings-Almased-Shakes sowie Zubereitungs- & Equiptment-Tipps habe ich eben auch schon für euch getippt. Die Seite ist noch im Wachstum und freut sich über Anregungen. hihi.

Das schlimmste ist allerdings abends neben seinem Freund zu sitzen und zu sehen, wie er ein leckeres Brot futtert oder ein Stück Schokolade oder einen Pudding oder meine absolute Lieblingswurst (Geflüüüügelwurst). Ich hatte letzte Woche außerdem Lust auf Döner, aber Tarita konnte mich davon überzeugen, dass der auch püriert und mit einem halben Liter Wasser vermengt nicht als Suppe durchgeht.

In meinem persönlichen Umfeld waren die Reaktionen sehr gemischt. Von "ich mach mit", über Respekt wegen des Durchhaltens bis Ekel war alles dabei. Aber im Großen und Ganzen werde ich super unterstützt. Meine Mum ist total begeistert von meinen Fortschritten. :)


Was hat sich geändert?

Hier einmal eine kurze Auflistung der positiven Aspekte, die ich feststellen konnte (abgesehen von den figurbezogenen Aspekten):
  • ich fühle mich vitaler
  • meiner Verdauung geht es besser - meine Bauchschmerzen sind weg, ich bin nicht mehr so aufgebläht
  • mir ist nicht mehr ständig kalt sondern angenehm warm
  • meine Leistungsfähigkeit hat definitiv nicht angenommen
  • ich schlafe besser und meine Augenringe (ich darf welche haben, ich bin duale Studentin) sehen deshalb wesentlich angenehmer aus
  • ich habe keinen Hunger - nichtmal Heißhunger
  • meine Haut ist nicht mehr so käsig und weniger pickelig
  • ich fühle mich einfach gut - viel besser als noch vor Almased

Und jetzt kommen wir mal zu den Hardfacts - Gewicht und Figur:
  • -1,9kg Gewicht
  • -1,5cm Oberschenkelumfang
  • -3,5cm Hüftumfang
  • -2,1 cm Taille
  • -3cm Oberbrustumfang (ist wichtig für's Brautkleid^^)
  • -4cm Bauchumfang

Was soll ich da noch zu sagen? Stressbauch - wo bist du hin? :)
Ich habe in der letzten Woche absichtlich keinen Sport gemacht, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Ab dieser Woche kommt wieder Sport dazu, da bin ich sehr gespannt, wie es dann weiter geht.


Als einziger negativer Faktor fällt mir ein: Almased ist schon ganz schön teuer, aber es ist so schön schnell zu zu bereiten. Irgendwie ist Almased mir das nach meinen bisherigen Erfahrungen wert. Mal schauen, ob es so bleibt.

Möchte noch jemand einsteigen? Ich biete virtuelle Motivation. :)


Ich wünsche euch allen noch einen tollen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche. Meine 5 Tipps für einen besseren Montag sollten euch dabei bestens unterstützen.

Gute Nacht,
eure Maya

P.S.: Um mich für die erfolgreiche Woche zu belohnen, habe ich mir ein Nilpferd gekauft. :D Fragt besser nicht... :)

Kommentare:

  1. Hört sich interessant an, dann bin ich mal gespannt, wie das weiter geht! :)

    AntwortenLöschen
  2. ;) rechne einfach mal dagegen, was Du sonst für Lebensmittel ausgegeben hättest...dann isses vlt. nich mehr so viel! :)

    Ansonsten...so als Hau-Ruck Starter find ich das auch ok..;) ich hab schon 2 mal Kohlsuppen-Diät für sowas gemacht...die Erfolge Motivieren und danach kann man sich wieder en eine gesunde Ernährung ranwaagen...

    Wünsch weiterhin viel Erfolg! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ihr habt so recht!!!
    Und Leute: bisher geht es mir total gut damit! :)

    AntwortenLöschen