Montag, 26. November 2012

Ich bin wieder da!

Hallo meine Besten,

der Stress ist fast überstanden! Mein Vortrag ist ganz gut gelaufen - vielen Dank für's Daumendrücken! :*

Jetzt muss ich nebenbei schon ein bisschen für die Klausur am 15.12. lernen, aber noch ist das nicht allzu schlimm. Ist ja noch Zeit. Auf der Arbeit ist es momentan etwas stressig, aber auch damit komme ich klar, vorerst. :)


Mein Wochenende


Mein Wochenende war nicht allzu wochenendig (manchmal denke ich mir neue Wörter aus, aber das ist euch bestimmt schon aufgefallen^^). Freitagabend saß ich doof in der Vorlesung und musste unserem Dozenten erklären, dass seine Formel leider falsch ist. Was für ein Depp! Der kann selbst nicht, was er uns da beibringen will und das ist kein Witz! Und dafür bezahle ich auch noch - das ärgert mich noch mehr als die verschwendete Zeit.

Samstag saß ich auch quasi den ganzen Tag in einer Vorlesung, aber das war wesentlich weniger schlimm als Freitag. Abends sind wir dann zu Freunden zu einem weiteren Spieleabend und haben uns da unglaublich vollgefressen! Aber gesund natürlich: Gurken, Möhren, Paprika, Hähnchenfleisch, Tomaten, usw. mit Joghurt-Dip. Das ist echt super, weil man es ganz schnell machen kann, es nicht allzu fett macht und es auch noch super schmeckt. Sogar meinem Freund, der normalerweise nicht isst, was gesund ist. :)

Sonntag gab es dann nicht viel besonderes zu berichten. Haben uns sehr über unseren Mitbewohner aufgeregt, aber darüber schreibe ich im Laufe der Woche noch mehr.


Ahhhhh, Penny!


Letzte Woche hat unser Kater das Kabel zwischen Sensor und Wii kaputt gemacht. Damit konnte man dann weder Controller noch Balance Board mit der Wii verbinden - au weia! Wiegen war damit also erstmal unmöglich. Auf amazon hab ich dann ein neues Teil bestellt. Es hat nur 8€ gekostet, war nicht soooo schlimm, wenn auch trotzdem ärgerlich. Ich war schon Angst und Bange, ob das Teil noch am Samstag ankommt, damit ich mich Sonntag wiegen kann und Samstag kam es dann zum Glück auch.


Wiegen deprimiert mich


Beim Wiegen (-0,1kg!) bin ich auf die Idee gekommen, mal meine Statistik anzuschauen. Das hätte ich nicht tun sollen! Es hat mich sehr deprimiert, denn dadurch habe ich in Zahlen gesehen, dass ich von Anfang letzten Jahres bis September diesen Jahres 12kg zugenommen habe - WTF!?! War mir ehrlich gesagt gar nicht bewusst, dass ich so weit unter meinem jetzigen Gewicht war. Traurig... :'(

Natürlich muss ich sagen: während ich meine Bachelorthesis geschrieben habe, hab ich überhaupt gar nicht auf das geachtet, was ich esse und kaum Sport gemacht. Nebenbei hab ich dann noch (erfolgreich) versucht, mich in der Abteilung zu profilieren, damit ich übernommen werde. Das war Stress pur, was für meinen Stressbauch sicherlich nicht förderlich war. Aber 12 kg in ca. 20 Monaten... das tut echt weh!

Obwohl mich das jetzt ziemlich deprimiert, spornt es mich auch an! Ich hatte es schon einmal geschafft, ca. 15 kg abzunehmen (mein absolutes Höchstgewicht liegt noch 3 kg über meinem jetzigen Gewicht) - also schaffe ich es wieder. Und diesmal nehme ich noch viel mehr ab und bleibe schlank. Ich kann es schaffen, das weiß ich ganz genau!! Immerhin hab ich ja so liebe Motivatoren, wie euch! :*



Konsequenzen


Ich kann, ich werden ,ich will abnehmen und damit das jetzt mal etwas schneller geht - was jetzt nötig ist, weil ich mich wegen des Vergleichs total unwohl in meiner Haut fühle - muss ich etwas ändern!

Süßigkeiten: Gibt es zum Frühstück gar nicht mehr, weil es mich nicht daran hindert abends trotzdem zu naschen - dann nasche ich also doppelt. Ich werde mir große Mühe geben, abends endlich mal ganz auf Süßigkeiten zu verzichten, aber das fällt mir zur Zeit gerade irgendwie schwer.

Frühstück: Das gesunde Frühstück dehne ich ab sofort auf Mo-Sa aus. Nur Sonntag gönne ich mir etwas schönes zum Frühstück, wie z.B. Apfelpfannkuchen.

Mittagessen: Bleibt vorerst normal - sonst habe ich Hunger und das ist Mist beim arbeiten.

Abendessen: Ich gebe mir ab sofort noch viel mehr Mühe, abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. Ich achte da eh schon ziemlich drauf, aber jetzt werde ich da konsequenter.

Schlemmen: Gibt es jetzt genau 1 Mal die Woche und nicht mehr.

Sport: wird erhöht. Wieder mehr Just Dance, mal schauen ob ich auch ein zweites Mal zum Aquapower kann, wenn ich keine Vorlesungen habe, intensiv Trainingspartner fürs Fitnessstudio suchen.



So, da ich jetzt ganz viel geschrieben habe, hoffe ich, dass ihr es mir nachseht, dass ich erst Morgen zum beantworten eurer lieben Kommentare komme.

Ich wünsche euch einen tollen Abend!

Liebste Grüße
eure Maya




Kommentare:

  1. Verzichte doch einfach komplett auf Zucker, mach ich auch (= ist absolut machbar ;)).
    Der Entzug ist ein paar Tage vielleicht nicht einfach, aber dann wird einem erst klar, auf was für ner Droge man da war. Konsequenz ist das Zauberwort.

    Süßes kann man doch trotzdem essen/trinken; man kann ja auch die Hauptmahlzeiten oder Getränke süß gestalten - mit Obst und/oder Süßstoff. Zucker ist einfach ein andere Kategorie. Man wird auch mental immer nach Gelegenheiten suchen, doch zu naschen. Ich spreche aus eigener Erfahrung, obwohl ich an Zucker nur dunkle Schokolade konsumierte.

    Man muss auch Opfer bringen für seine Ziele - wer alles will, bekommt nichts. Und das Opfer, aus der Zuckersucht auszusteigen, ist im Grunde eine Erleichterung. Ausnahmen sind aber dann absolut tabu, weil man sofort wieder angefixt ist.

    Mit dem Zucker wäre ein erster Schritt; Stärkeverzicht ist für die meisten ja noch unvorstellbarer, führt aber garantiert noch besser zum Ziel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt so einfach, wenn du das sagst, weil du irgendwie alles schaffst - wie gesagt: du bist der Hammer!

      I <3 dunkle Schokolade! :) Mit der Zuckersucht hast du absolut recht. Ich merke selbst, dass ich einfach immer wieder Süßkram brauche (oh man klingt das krank). Mal eine Woche ohne Süßigkeiten überstehe ich ja, aber dann überkommt mich wieder das Gefühl, dass Naschen ja mal wieder gut wäre. Häufig benutze ich Süßkram auch als Belohnung für mich selbst. Wenn auf der Arbeit etwas sehr gut gelaufen ist oder im Studium oder oder oder... da fällt einem immer etwas ein.

      Der vollständige Verzicht auf Zucker würde mir sehr schwer fallen, weil ich auch mal gern unterwegs ein Eis esse oder ähnliches. Ich weiß wirklich nicht, ob ich da ganz drauf verzichten kann - es ist nunmal Gewohnheit und es fällt so schwer, wenn mein Freund wie eben ein Eis isst und ich stark bleiben muss. Heute Abend habe ich nichts mehr genascht und da bin ich auch stolz drauf, aber da muss noch mehr gehen.

      Stärkeverzicht finde ich auch ganz schön krass. Aber du bist ja der beste lebende Beweis dafür, dass es eine gute Idee ist. ;)

      Löschen
  2. Hallo,
    schön das dein Vortrag gut gelaufen ist.
    Hört sich doch ganz gut an, was du vorhast, damit werden bestimmt einige Kilo purzeln. :-)
    Meine Wii steht seid Monaten unbenutzt hier rum, von dem Balanceboard mal ganz zu schweigen. Ich hab immer wahnsinnig gerne darauf geboxt "Es ist dein Kampf gegen das Fett!" Ich höre es noch in meinen Ohren. Hmm vielleicht...
    Ich möchte gar nicht wissen was die mir erzählt wenn ich nach 2 oder drei Jahren jetzt wieder drauf steige.
    LG Erdbeermüsli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Erdbeermüsli! :)

      Ich mag deinen Nickname super gern. Der macht gute Laune!

      Das will ich schwer hoffen! (oh was für ein schlechter Wortwitz) Es müssen einfach 30kg runter in den nächsten 2,5 Jahren. Das muss einfach schaffbar sein. Es haben so viele Menschen vor mir geschafft, also reiß ich mich zusammen.

      Unsere Wii wurde auch lang nicht genutzt, aber das mit der Statistik finde ich echt super - vor allem auch das setzen und kontrollieren von Zielen! Auch wenn das Teil einem unverblümt Fettleibigkeit bescheinigt... :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. supi dass dein Vortrag gut gelaufen ist ^^ freut mich, dann hat sich deine Arbeit ja gelohnt :)

    Ohwei, ich trau mich auch nicht in meine Wii-Statistik, ich glaub da liegen sogar noch mehr Kilos dazwischen weil 2 Jahre... hab pro Jahr etwa 10kg zugenommen, schrecklich sowas zu sehen oder? Und ich wette damals haben wir uns schon fürchterlich gefühlt :(

    Genau! Chakkaaaaaa! Wir rocken die Kilos und werden nicht nur schlank, nein wie BLEIBEN auch schlank! Jawoll! Nie mehr Stressbauch!

    Iss zum Frühstück doch ne Orange, die ist süß und gesund :) Also mir hilft es zum Glück. Hab nur 1x pro Woche Lust auf Schoki.. das kann man verschmerzen ^^

    Oh weißt du was auch gut ist um Zucker zu sparen? Stevia im Tee. Schmeckt gar nicht so falsch. Gibts auch in kleinen Beutelchen, so dass 1 Beutel = 1 TL Zucker entspricht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch habe ich ja die Note nicht... :) Aber da der gut angekommen ist, hoffe ich mal auf eine gute. ;)

      Oh und wie ich mich fürchterlich gefühlt hab. Grausam! Und jetzt wieder noch schlimmer. Aber daran arbeiten wir ja!

      Ganz genau! Und wir feiern eine fette Party, bei der wir schlank sind und tolle Kleider tragen. Das wäre toll!

      Beim Frühstück habe ich mich jetzt auf Mandarinen und Bananen eingependelt. Da bin ich dann auch gut bis zum Mittag satt. Das ist bei mir sehr wichtig, weil im Büro sitzen mit Magenknurren einfach total Scheiße ist. Da gucken einen immer alle so dumm an... :D

      Ich hab schon eine große Packung Stevia gekauft und mir mal ein bisschen was in den Capuccino getan - das schmeckte etwas komisch, aber erträglich. Und sonst verwende ich es nur im selbstgemachten Joghurt. Hast du mit Stevia schon weitere Erfahrungen gemacht? z.B. Kuchen backen (geht das überhaupt? :D) oder so ähnlich? Solche Beutel habe ich bisher noch nicht gesehen, aber das wäre echt praktisch. Das mit dem abschätzen wie viel Stevia ich nehmen muss, bekomme ich noch nicht so ganz hin. Es steht zwar etwas auf der Packung, aber das hatte mir nicht so recht geholfen... Mal wieder typisch für mich! :D

      Löschen