Montag, 8. Oktober 2012

Lahnradtour - Etappe 2

Hallo liebe Radler und Nicht-Radler,

endlich geht es weiter. Heute berichte ich euch von der 2. Etappe unserer Lahnradtour. So viel wie am ersten Tag sind wir nicht gefahren, auf der ganzen Tour nicht mehr. War aber auch besser so! Dennoch haben wir es an Tag 2 auf 59,95 km gebracht. Eine ganz schöne Strecke!

Tag 2: 59,95 km Fahrrad gefahren!

Etappe 2 - von Marburg bis Wetzlar

Nach einem ausgewogenen Frühstück ging es Vormittags auch direkt wieder los. Das Wiederaufsteigen war eine Qual. Mein Hintern tat so unbeschreiblich weh, überall! Ich hab mir echt Mühe gegeben, möglichst nicht drauf zu sitzen, aber es war ja von vornherein klar, dass ich das wohl kaum durchhalten konnte. Also: Augen zu und durch. Nach 5-10 Minuten tut es nicht mehr so schlimm weh, wenn auch noch immer merklich.

Zuerst sind wir in den Ortskern von Marburg gefahren und haben dabei tatsächlich die Lahn gesehen! Dort wollten wir uns ein bisschen die Stadt ansehen. Mit einem Aufzug (so einem ganz normalen Personenaufzug) kann man in Marburg vom unteren Teil der Stadt in den höher gelegenen Teil fahren. Das haben wir dann auch gemacht, mit den Fahrrädern. Wir wollten uns nicht direkt zu Beginn der Tagestour wieder durch steiles bergauf fahren verausgaben und sind dann lieber von unten nach oben Aufzug und von oben nach unten Rad gefahren. Marburg ist eine irgendwie niedliche Stadt mit sehr vielen schiefen Häusern. :)

Im näheren Umkreis von Marburg war die Strecke echt schön! Danach ging es wieder los mit Zick-Zack und wenig Lahn, quasi wie am Vortag nur mit weniger bergauf-Strecken. Irgendwann sind wir dann an eine gesperrte Brücke gekommen. Der Radweg sollte eigentlich über die Brücke führen. Schon 3km vorher wurde eine Umleitung ausgeschildert, die wir aber nicht gesehen haben, weil genau an der Strecke, die wir gefahren waren, keine Schilder hingen. Naaaa toooooll. Das hat dann auch noch mal einen kleinen Umweg bedeutet. War im Endeffekt aber nicht wirklich schlimm. Wenn man eh schon unterwegs ist, kommt es auf 5-6km wirklich nicht mehr an. Vorausgesetzt man bleibt auf seinem Sattel sitzen.

Das Wiederaufsteigen auf das Fahrrad ist nach jeder Pause wieder eine sehr schmerzhafte Sache. Ich hätte nicht gedacht, dass einem der Hintern so weh tun kann - und das mit Popohose.

In Wetzlar, wo wir im Landgasthof Hedderich übernachteten, sind wir tatsächlich noch im Hellen angekommen und haben uns Abends dann etwas zum Essen gehen gesucht.

Die Wahlheimschänke in Wetzlar

Nach einem anstrengenden Tag auf dem Rad hat man selbstverständlich Hunger. Die Wahlheimschänke war nicht weit entfernt von unserer Unterkunft und die Speisekarte klang gut. Also nichts wie hin da, auf ein Schnitzel!
Da ich wirklich hungrig war, habe ich ein normales Schnitzel mit Pilzen und Rahmsauce überbacken mit Käse bestellt, dazu Bratkartoffeln. Preis: 13€. Klang vertretbar. Mein Schatz hatte noch kurz überlegt, ob er ein großes Schnitzel für seinen großen Hunger bestellen sollte. Gott sei Dank hat er das nicht gemacht.
Was uns in der Wahlheimschenke als normales Schnitzel aufgetischt wurde, war mindestens vier Mal so groß wie das größte Schnitzel, das ich bis dahin in real gesehen hatte!!!!! Nicht einmal ein Viertel habe ich geschafft. Anschließend habe ich noch 2 weitere Tage davon zu Mittag gegessen (ich konnte mit meinen Resten 3 Schnitzelbrötchen basteln, bei denen noch ordentlich Schnitzel über das große Brötchen hinausragte). Der Hammer!
Die Portionen waren aber nicht nur groß, sondern auch unbeschreiblich lecker! Das hat sich gelohnt! Über die Kalorien wollten wir nach so vielen Anstrengungen lieber nicht nachdenken. Wir hatten es uns verdient. :)

Nach diesem weiteren anstrengenden Tag sind wir natürlich alle hundemüde in unsere Betten gefallen. Man ist an so viel Sport ja nicht gewöhnt.


Mein Fazit zu Etappe 2: Rund um Marburg ist es wirklich schön. Der größte Teil der Strecke war aber schon wieder dieses nervige Zick-Zack, sehr viel an nicht so schönen Orten vorbei. Sehr schade: auch diese Etappe war ein sehr schlecht geplanter Radweg! Das Highlight war auf jeden Fall das Abendessen. Wenn es euch mal nach Wetzlar verschlägt, geht in die Wahlheimschänke. Es lohnt sich.

Nachdem wir unsere Begleiter gestern auf dem Oktoberfest wieder getroffen haben, haben wir beschlossen, dass wir uns beim zuständigen Amt über den unglaublich unschönen Verlauf des Lahntal "Radwegs" auf jeden Fall beschweren wollen. Wir werden uns mal ein paar Stunden nehmen und direkt Verbesserungsvorschläge mitliefern - denn meckern allein kann ja jeder.

Seid ihr auch schon längere Radtouren gefahren? Habt ihr Tipps gegen die enormen Hinternschmerzen? Welche Touren sind wirklich fahrenswert? Für Erfahrungsaustausch bin ich jederzeit dankbar!

Viele liebe Grüße
eure Maya




Kommentare:

  1. Also ich bewunder dich da echt! In meinem Urlaub dachte ich schon nach 2 von 14km ich muss sterben. Und dann auch noch ne Strecke mit Bergen? Respekt! Gegen den Schmerz hilft glaube nur: Bloß nicht berühren! ... lol

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! :*

    Es war auch wirklich super anstrengend. Die darauf folgenden Etappen waren dann nicht mehr so lang, aber darüber berichte ich aber noch. :)

    Das mit dem Berühren wäre ne echt gute Sache. Am besten wäre wohl ein Sattel, der gesamten Hintern mit solchen Gelkissen abfedert, die mehrere cm dick sind, aber das würde dann bestimmt etwas komisch aussehen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Schwager fährt oft Rad auch mal eben von Chemnitz nach Halle. Mit dem Auto fährt man da ca. 2 std. Und Radwege sind ja länger. Na jedenfalls hat der mir von Gel abgeraten. Er erklärte, dass dadurch die Bewegungen bei langen Strecken so stark sind, dass der ganze Po weh tut weil man mehrere Druckpunkte hat. Beim härteren Sattel rutscht man weniger hin und her und dadurch bleibt der Druckpunkt gleich, man kann sich besser daran gewöhnen.

      Wollts echt nicht glauben. denn ich hätt auch lieber gern n kuschelig weichen Sattel zum Po-Schutz. ;-)

      Löschen
    2. Darauf wäre ich nie, nie, niiiiiiemals in meinem ganzen Leben gekommen! Das ist echt ein super guter Hinweis, vielen lieben Dank!!!

      Löschen